Einsatz 27.04.2020: VU eingeklemmt LKW B240 Halle-Linse

Am Nachmittag des 27.04.2020 gegen 16:15 Uhr kam es auf der Bundesstraße 240 zwischen Halle und Linse zu einem schweren Verkehrsunfall.
Ein in Fahrtrichtung Halle befindlicher PKW war aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem entgegenkommenden Lastzug kollidiert. Offenbar hatte der Fahrer des LKW den Zusammenprall durch Ausweichen zu verhindern versucht.

Die junge Fahrerin des PKW wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und war bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits bewusstlos. Der Notarzt sowie die Besatzungen zweier Rettungswagen begannen sofort mit den ersten Maßnahmen, kurze Zeit später zusammen mit der Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 4 aus Hannover. Die Feuerwehrkräfte ihrerseits bereiteten in Absprache mit dem Notarzt eine sogenannte Crash-Rettung vor und stellten den Brandschutz sicher.
Nach Entfernen der hinteren linken Tür und der B-Säule sowie der Pedalen konnte die Verletzte rasch aus dem Fahrzeug befreit werden.

Leider verstarb die Frau kurz danach trotz intensiver Bemühungen der Rettungskräfte noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des Lastzuges blieb unverletzt.

Die Feuerwehren Halle, Linse und Bodenwerder sicherten im weiteren Verlauf mit Unterstützung der Straßenmeisterei die Einsatzstelle bis zur endgültigen Räumung durch Bergungsunternehmen.

Die letzten unserer Einsatzkräfte konnten nach rund vier Stunden einrücken. Insgesamt waren rund 60 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden am Einsatz beteiligt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*