Einsatz 09.02.2020: Sonderlage Unwettereinsätze

Am späten Sonntagnachmittag, 09.02.2020, wurde die Feuerwehr Halle zu einem Unwettereinsatz alarmiert. In der Straße „Im Quellgrund“ war durch Sturmtief „Sabine“ ein Baum entwurzelt, drohte umzustürzen und nur noch durch zwei andere Bäume gehalten.
Der Baum wurde gesichert, und ohne Schaden umgelegt. Die 25 im Einsatz befindlichen Feuerwehrleute konnten zunächst ins Gerätehaus einrücken, verblieben allerdings noch eine Weile in direkter Einsatzbereitachaft, weil mit weiteren Sturmschäden gerechnet wurde.

Zuvor waren bereits die örtlichen Einsatzleitungen der Samtgemeinden des Landkreises Holzminden sowie dessen ELW 2 in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in den Einsatz gebracht worden, um die zu erwartende Unwetterlage von vornherein organisieren und lenken zu können.

Anders als eigentlich üblich, werden Einsätze in solch großen Lagen in der KRL Weserbergland zwar abgefragt, dann aber an die jeweiligen kommunalen Einsatzleitungen übermittelt und von dort werden dann die einzelnen Ortsfeuerwehren Schließlich weiter koordiniert.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*