Einsatz 23.02.2020: TH Alarm umgestürzter Baum

Erneut fegte am Sonntag, 23.02.2020, eine Unwetterfront hinweg. Glücklicherweise nicht ganz so heftig wie das Sturmtief „Sabine“ zwei Wochen zuvor, allerdings doch mit einigen Folgen für die Region.
So wurde auch die Feuerwehr Halle am Abend alarmiert, um einen nach der ersten Meldung „umgestürzten Baum“ von der Landesstraße 424 zwischen Halle und Heyen zu beeitigen.

Vor Ort stellte sich der Baum als kräftiger, abgebrochener Ast heraus, der schnell mit einfachen Mitteln entfernt werden konnte.
So war der Einsatz für die insgesamt 25 zum Gerätehaus geeilten Feuerwehrleute bereits nach rund 20 Minuten beendet.

Allerdings muss man an dieser Stelle sagen, dass dieser Ast durchaus auch von vorbeifahrenden Bürgerinnen oder Bürgern selbst hätte kurzerhand in den Graben gelegt werden können, um eine Gefährdung des Straßenverkehrs zu vermeiden. Ein Einsatz der Feuerwehr wäre nicht unbedingt nötig gewesen.
Damit kein Missverständnis entsteht: wenn unsere Hilfe notwendig ist, rücken wir stets mit aller Selbstverständlichkeit aus und sind zur Stelle, aber hin und wieder ist eben auch die Eigeninitative der Bevölkerung gefragt, denn unsere Kräfte arbeiten stets freiwillig, ehrenamtlich – und damit unentgeltlich! – und in ihrer Freizeit für das Wohl der Bevölkerung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*